Different times, different customs / Andere Zeiten, andere Sitten

One person you rather wouldn't have wanted to mess with: Siboto IV, count of Neuburg-Falkenstein-Hartmannsberg. In a personal letter from around 1180/90 to his vassal Ortwin von Merkenstein, which can be found in the Codex Falkensteinensis, he kindly asks Ortwin to please blind his adversary Rudolf von Piesting. The reward would be an estate. Siboto stresses that it is of utter importance that no one will be able to identify Ortwin and his helper.

There is a discussion about the authenticity of this letter - with many factors for and against it. Yet it makes for a nice story and is symptomatic for the common use of brutality in the Middle Ages, also amongst nobles.


Eine Person, mit der man sich besser nicht anlegen sollte: Siboto IV, der Graf von Neuburg-Falkenstein-Hartmannsburg. In einem Brief an seinen Lehnsmann Ortwin von Merkenstein, zu finden im Codex Falkensteinensis um 1180/90, bittet er diesen darum, seinen Widersacher Rudolf von Piesting freundlicherweise zu blenden. Die Belohnung wäre ein Landgut. Siboto betont, dass es von enormer Wichtigkeit sei, dass niemand Ortwin und seinen Komplizen erkenne.

Es gibt eine Diskussion über die Echtheit dieses Briefs - viele Faktoren, die dafür und dagegen sprechen. Trotzdem - es bleibt eine symptomatische Anekdote für die Alltäglichkeit von Gewalt auch unter Adligen im Mittelalter.